• • • Die Musikschule Gitarrissimo

Mu­sik ist nicht nur ein­fach Klang oder Me­lo­die. Mu­sik ist eine Spra­che und je­der hat sei­ne Mu­sik, die Ge­füh­le weckt. Aber be­vor man ein Ge­spräch füh­ren kann, muss man die Spra­che ken­nen. Hier im Mu­sik­stu­dio Gi­tar­ris­si­mo hel­fe ich Ih­nen da­bei, „Mu­sik zu kön­nen“. Sind Sie An­fän­ger oder spie­len Sie schon seit der Schu­le ein In­stru­ment? Viel­leicht ha­ben Sie nach ei­ner Aus­zeit wie­der Ge­schmack an Gi­tar­re, Kla­vier und Co. ge­won­nen? Egal was von al­le­dem zu­trifft, bei Gi­tar­ris­si­mo sind Sie rich­tig. Auch das Al­ter spielt kei­ne Rol­le, denn „zu alt“ gibt es bei ei­nem Mu­sik­in­stru­ment nicht.
Bei Gi­tar­ris­si­mo ler­nen Sie mehr als nur No­ten, Grif­fe und Ak­kor­de. Sie ler­nen, was Sie be­geis­tert – Klas­sik, Rock, Pop, Jazz oder in­di­vi­du­el­ler Frei­stil. Sie be­stim­men, wie Ihr Mu­sik­un­ter­richt aus­se­hen soll.
Wich­tig ist, dass Sie die Mög­lich­keit be­kom­men, Ihr Po­ten­zi­al zu ent­fal­ten und sich selbst zu ent­de­cken. Denn Spaß an Mu­sik und die Lei­den­schaft für ein In­stru­ment ist der Sinn hin­ter Gi­tar­ris­si­mo.

• • •

• • • Der Musikunterricht bei Gitarrissimo

Si­cher, ohne Grund­la­gen und Tech­ni­ken geht nichts, aber mir kommt es vor al­lem dar­auf an, dass Sie auf Ihre ei­ge­ne Art zur Mu­sik fin­den. Ihre Vor­lie­ben, Wün­sche und Ide­en sind da­her der Grund­stein für alle wei­te­ren Schrit­te. Ge­mein­sam ge­stal­ten wir Ih­ren Un­ter­richt und er­ar­bei­ten das nö­ti­ge Hand­werks­zeug, ohne dass Lan­ge­wei­le auf­kommt. Das Lern­tem­po und der Schwie­rig­keits­grad sind da­bei eben­falls in­di­vi­du­ell an Sie an­ge­passt. Es gilt, das Er­ler­nen ei­nes In­stru­ments zu ei­ner Ent­de­ckungs­rei­se wer­den zu las­sen und auf die­ser Rei­se un­ter­stüt­ze ich Sie mit mei­ner jah­re­lan­gen Er­fah­rung, mei­nen Un­ter­richts­kon­zep­ten und mei­nem Equip­ment.

Was für Un­ter­richt bie­tet Gi­tar­riss­mo?
Sie kön­nen zwi­schen Ein­zel­un­ter­richt oder Un­ter­richt in ei­ner klei­nen Grup­pe von 2 Per­so­nen wäh­len. Beim Grup­pen­un­ter­richt schaue ich, dass die Per­so­nen nicht will­kür­lich zu­sam­men­ge­stellt wer­den. Wich­tig ist, dass sich die Spie­len­den ver­ste­hen, ken­nen, durch ihre Mo­ti­va­ti­on ver­bun­den sind und ein ähn­li­ches In­ter­es­se an der Mu­sik ha­ben.

Ist ein In­stru­ment über­haupt das Rich­ti­ge und wenn ja wel­ches?
Fin­den wir es zu­sam­men her­aus. Wir ver­ein­ba­ren eine Schnup­per­stun­de, ganz ein­fach, ohne viel Auf­wand und kos­ten­los. Sie kön­nen aus­pro­bie­ren wor­auf Sie Lust ha­ben, al­les aus­tes­ten und sich dann ent­schei­den. Sie ha­ben ein In­stru­ment für sich ent­deckt und wol­len mehr über die ge­nau­en Un­ter­richts­in­hal­te dazu wis­sen? In­ter­es­siert Sie, mit wel­cher Aus­rüs­tung ich hier bei Gi­tar­ris­si­mo ar­bei­te? Dann kli­cken Sie hier:

• • •

Gitarre

Klavier

Equipment

• • • ZEITEN UND PREISE bei Gitarrissimo

Der Un­ter­richt fin­det un­ter der Wo­che von 08:00 – 22:00 Uhr und sams­tags von 09:00 – 13:00 Uhr statt. Ob Kin­der und Ju­gend­li­che eine be­son­de­re schu­li­sche Si­tua­ti­on oder Er­wach­se­ne ei­nen spe­zi­el­len Ar­beits­tag ha­ben: Be­son­de­re ter­min­li­che Si­tua­tio­nen er­for­dern be­son­de­re Lö­sun­gen. Kon­tak­tie­ren Sie mich, zu­sam­men fin­den wir ei­nen mu­si­ka­li­schen Zeit­punkt, der für Sie passt! Bei Schü­lern rich­te ich mich an­sons­ten nach den in Ba­den-Würt­tem­berg üb­li­chen Schul- und Fe­ri­en­zei­ten. In den Fe­ri­en bie­te ich 4 Wo­chen Un­ter­richt kos­ten­los an, da­mit las­sen sich Fehl­zei­ten wun­der­bar aus­glei­chen. Kom­men kei­ne Fehl­zei­ten zu­stan­de, kön­nen Sie in die­ser Zeit kos­ten­lo­se Ex­tra­stun­den neh­men.

Was kos­tet der Un­ter­richt?

  • 30 Mi­nu­ten Ein­zel­un­ter­richt pro Wo­che – 60 € mo­nat­lich, so­wohl für Er­wach­se­ne als auch für Kin­der und Ju­gend­li­che.
  • 45 Mi­nu­ten für 2 Per­so­nen – je 48 € pro Mo­nat.
  • 30 Mi­nu­ten für 2 Per­so­nen – je 35 € pro Mo­nat.

Das Jah­res­ho­no­rar be­steht aus 12 glei­chen Ra­ten und be­inhal­tet da­her auch die Fe­ri­en. Die Ge­büh­ren sind im lau­fen­den Mo­nat per Über­wei­sung zu be­glei­chen.

Und wenn man mal eine Aus­zeit braucht oder kei­ne Zeit mehr hat?
Kein Pro­blem. Wir kön­nen die Stun­den ohne viel Auf­wand aus­set­zen und wenn Sie ganz auf­hö­ren wol­len, ist der Un­ter­richt je­der­zeit mit ei­ner Frist von 4 Wo­chen zum Mo­nats­en­de künd­bar. Es be­steht kei­ne Ver­trags­bin­dung.

• • •

• • • Das Feedback-Prinzip von Gitarrissimo

Un­se­re Na­tio­nal­elf macht es, Sprech-Coa­ches ma­chen es und hier im Mu­sik­stu­dio Gi­tar­ris­si­mo mach’ ich es auch. Was ge­nau? Vi­de­os. Wenn Sie ein Vi­deo auf­neh­men wol­len, kein Muss ver­steht sich, fil­me ich Sie bei Ih­ren Pro­ben mit ei­ner Vi­deo Ka­me­ra der Mar­ke Zoom. Es gibt kaum bes­se­res Feed­back, als sei­ne Per­for­mance noch ein­mal von vor­ne bis hin­ten auf dem Bild­schirm an­schau­en zu kön­nen. Das Vi­deo dient aber nicht nur zur Ma­nö­ver­kri­tik, son­dern ein biss­chen Päd­ago­gik ist auch mit da­bei. Denn sei­en wir ehr­lich, wenn die Ka­me­ra mit­läuft, geht man ganz an­ders an die Sa­che her­an und zieht ei­nen Übungs­block mit ei­nem ex­tra Schuss Mo­ti­va­ti­on und Dis­zi­plin von An­fang bis Ende durch.
Die Vi­deo­da­tei­en stel­le ich Ih­nen wenn Sie fer­tig sind hier auf der Sei­te in ei­nem ge­schütz­ten Log­in-Be­reich zum Ab­spie­len oder als Down­load zu Ver­fü­gung. Ein­fach mit Ih­ren Zu­gangs­da­ten ein­log­gen und Sie kön­nen Ihre Freun­de und Fa­mi­lie an Ih­rem Fort­schritt teil­ha­ben las­sen.

In­ter­es­siert? Dann schau­en Sie sich doch ein paar Bei­spiel­vi­de­os von mei­nen Schü­le­rIn­nen an.

• • •

• • • HALLO, ich bin Oliver Stecker …

Musikcoach und Inhaber von Gitarrissimo. 

Und so hat al­les an­ge­fan­gen:
Brin­ge ich die ers­ten Jah­re mei­ner Mu­sik­kar­rie­re auf den Punkt, passt: „Sei­ner Zeit vor­aus.“
Als ich be­gann, in Hei­del­berg Mu­sik zu stu­die­ren, stand nur Klas­sik auf dem Lehr­plan. Kein Rock, kein Pop, nichts an zeit­ge­nös­si­scher Mu­sik – das war in den 80ern. Zum Glück gab es auch Orte, an de­nen mu­si­ka­li­sche Pio­nier­ar­beit ge­leis­tet wur­de. Kurz­um, ich wech­sel­te an das Zen­trum für Kunst- und Me­di­en­tech­no­lo­gie der Hoch­schu­le Karls­ru­he.

Ein Wild­west-Wer­de­gang in Sa­chen Mu­sik
In Karls­ru­he bau­te man ei­nen neu­en, mu­si­ka­li­schen Stu­di­en­gang auf. Die­ser war ziem­lich pro­vi­so­risch, aber eben auch frisch, un­ge­zwun­gen und ohne Schran­ken im Kopf. Ich lern­te bei Do­zen­ten aus den USA und an­de­ren Tei­len der Erde und eig­ne­te mir ein brei­tes Re­per­toire an mu­si­ka­li­schem Know­how für Gi­tar­re, E-Gi­tar­re, Kla­vier und Key­board an. Das habe ich dann in Ei­gen­re­gie aus­ge­baut, zum Bei­spiel durch Band­ar­beit o. ä., denn Mu­sik ist für mich vor al­lem eins – per­sön­li­che Lei­den­schaft.

Die Mu­sik­leh­re be­schäf­tig­te mich wei­ter­hin
Mei­ne Ein­drü­cke über die Art, wie Mu­sik un­ter­rich­te wur­de, lie­ßen mich im­mer wie­der dar­über nach­den­ken, wie man den Spaß und die Lei­den­schaft für Mu­sik auch in tro­cke­nen Be­rei­chen der Mu­sik­leh­re er­hal­ten kann. Da­her be­gann ich in den 90ern mit der Ent­wick­lung mei­ner ei­ge­nen, ganz in­di­vi­du­ell auf die Ler­nen­den zu­ge­schnit­te­nen Un­ter­richts­kon­zep­te mit de­ren Wün­schen, Vor­stel­lun­gen und Vor­lie­ben als zen­tra­lem Bau­stein.

Das Er­geb­nis – das Mu­sik­stu­dio Gi­tar­ris­si­mo
Nach über 12 Jah­ren als Mu­sik­leh­rer an zwei Mu­sik­schu­len habe ich mich dann 2002 dazu ent­schlos­sen, mein ei­ge­nes Mu­sik­stu­dio zu er­öff­nen, denn ich bin über­zeugt, dass mei­ne Er­fah­rung, mein Kön­nen und vor al­lem mei­ne Lei­den­schaft für Mu­sik wert­voll für alle sind, die bei Mu­sik ih­ren ei­ge­nen, per­sön­li­chen Weg ge­hen wol­len, ohne ein­ge­engt zu wer­den.

• • •